Leif

Leif Neugebohrn Hochzeitsfotograf

 

Mein Name ist Leif Neugebohrn. Ich liebe es, Menschen zu fotografieren – und meine große Leidenschaft sind Hochzeitsreportagen. Was gibt es schöneres, als zwei Menschen an ihrem schönsten Tag  als Hochzeitsfotograf zu begleiten und diesen Tag in wundervollen Fotos festzuhalten? Für mich ist die Hochzeitsfotografie mehr als reines Fotografieren. Es geht darum, Geschichten zu erzählen, Emotionen und Gefühlen Ausdruck zu verleihen.

Die Fotografie hat mich bereits als Jugendlicher gefesselt. Mit der alten Spiegelreflex meines Vaters ging es auf erste Entdeckungstouren, mit 14 habe ich mir im Heizungskeller eine Dunkelkammer eingerichtet. Irgendwann folgte die erste eigene Kamera – und schon ganz früh der Umstieg in die digitale Fotografie. Statt auf mein Herz zu hören ging es dann aber erst in eine ganz andere Richtung, ich begann ein Jurastudium und dann ein Studium der Politikwissenschaften und arbeitete dann in der Politik.

Echte Leidenschaft als Hochzeitsfotograf

Aber echte Leidenschaft lässt einen nie so ganz los – und holt einen immer ein. Und so habe ich den Weg zurück zur Fotografie gefunden.  Zunächst habe ich in der Politik fotografiert,  für Wahlkampagnen. Dann folgten Aufträge auch für große Unternehmen, bis irgendwann die erste Hochzeit kam. Seit dem ist mir klar: Das ist es! Als Hochzeitsfotograf lerne ich Menschen in einer ganz besonderen Situation kennen, kann sie begleiten und Teil eines großen Tages sein. Ich liebe die Intensität, die Leidenschaft, die Emotionen.

Ich bin heute dankbar, über den ungewöhnlichen Weg, den ich gegangen bin. Er eröffnet mir ganz andere Perspektiven und Sichtweisen, auch beim Fotografieren. Ich fotografiere heute nicht weil ich es muss, ich fotografiere, weil ich es will. Ich bin sicher, das werdet Ihr merken können. Bei mir geht es nie um Zeit, um irgendeinen Soll, den ich erfüllen muss, um die Anzahl von Fotos. Bei mir geht es um Euch, um Eure Geschichten, Euren Tag.

Zuhause in der Nordheide, in Hamburg und in NRW

Ich bin 36 Jahre alt und lebe in der Nordheide bei Hamburg, um genau zu sein in Tostedt. Zuhause bin ich aber an vielen Orten, ich bin aufgewachsen in Stuttgart und Hamburg und habe 15 Jahre in Nordrhein-Westfaleb gelebt, wo ich noch immer mehrfach die Woche bin. Mit meinem Lebensgefährten wohne ich auf einem alten Hof in der Nordheide – er ist Kirchenmusiker und Organist. Wir haben also beide viel mit Hochzeiten zu tun! Von ihm weiß ich übrigens, wie unangenehm es für Pfarrer und Organisten ist, wenn ein Fotograf in der Kirche nicht zurückhaltend ist, sondern eine große Show abzieht. Ich bekomme meine Fotos auch ohne diese Show – und alle können die Feier so viel mehr genießen.

Mein Stil als Hochzeitsfotograf

Ich stelle die Menschen in den Mittelpunkt, erzähle mit meinen Fotos Geschichten. Und mir ist Respekt wichtig, gerade vor den Menschen die ich fotografiere. Dazu gehört auch, dass ich mich auf einer Hochzeit nicht als Showmaster in den Vordergrund spiele. Ich mag es, zwischen Euren Gästen ein bisschen in den Hintergrund zu treten. Denn es ist Euer Tag, nicht meiner. Und nur so kann ich die vielen kleinen Geschichten eines solchen Tages einfangen.

Lernt mich einfach einmal kennen! Ich freue mich auf Eure Nachricht.

 

Hinterlassen Sie einen Kommentar