Hochzeitsfotograf Leif Neugebohrn - Hamburg

Hallo, ich bin Leif!

Wenn Du mich an einem Deiner wichtigsten Tage dabei hast, ist es nur fair, dass Du mich auch richtig kennenlernst! Also: Mein Name ist Leif Neugebohrn, ich wohne mit meinem Lebensgefährten im Süden von Hamburg, liebe die Fotografie, gutes Essen, Reisen, spannende Bücher und lerne leidenschaftlich gerne immer wieder neue Menschen kennen.

Die Fotografie hat mich bereits als Jugendlicher gefesselt. Mit der alten Spiegelreflex meines Vaters ging es auf erste Entdeckungstouren, mit 14 habe ich mir im Heizungskeller eine Dunkelkammer eingerichtet. Irgendwann folgte die erste eigene Kamera – und schon ganz früh der Umstieg in die digitale Fotografie. Auch wenn ich immer wieder andere Sachen gemacht habe - und mache - hat mich die Fotografie nie aus ihrem Bann gelassen. Es ist ein tolles Gefühl, ein Motiv zu komponieren, das Licht zu gestalten und am Ende ein wunderschönes Foto zu bekommen - scheinbar mit einem Klick. Mich reiz an der Fotografie einfach alles: Die Technik, die Gestaltung und vor allem der Umgang mit Menschen.

Warum ich Hochzeitsfotograf geworden bin

Zugegeben, ich werde immer wieder gefragt: Warum fotografierst Du ausgerechnet Hochzeiten?! Auch wenn dies vielleicht nichts für jeden wäre, für mich ist es perfekt. Ich kann mich bei einer Hochzeit fotografisch richtig austoben. Es gibt einfach nahezu jede Form der Fotografie, von der Reportage bis zum richtigen Brautpaarshooting und ich muss mich auf einfach jede Bedingung immer wieder neu einstellen. Mal ist das Licht toll, mal richtig schwierig, mal das Wetter strahlend schön und manchmal dunkel uns nass. Ich mag diese ständigen Herausforderungen.

Außerdem ist es immer wieder spannend, am Tag der Hochzeit die Familien des Brautpaares kennenzulernen und für ein paar Stunden in ganz andere Leben eintauchen zu können.

Zuhause in der Nordheide und in Hamburg - unterwegs in ganz Deutschland

Ich bin 37 Jahre alt und lebe in der Nordheide bei Hamburg, um genau zu sein in Tostedt. Zuhause bin ich aber an vielen Orten, ich bin aufgewachsen in Stuttgart und Hamburg und habe 15 Jahre in Nordrhein-Westfalen gelebt. Mit meinem Lebensgefährten Kai wohne ich auf einem alten Hof in der Nordheide – er ist Kirchenmusiker und Organist. Wir haben also beide viel mit Hochzeiten zu tun! Von ihm weiß ich übrigens, wie unangenehm es für Pfarrer und Organisten ist, wenn ein Fotograf in der Kirche nicht zurückhaltend ist, sondern eine große Show abzieht. Ich bekomme meine Fotos auch ohne diese Show – und alle können die Feier so viel mehr genießen.

Mein Stil als Hochzeitsfotograf

Ich stelle die Menschen in den Mittelpunkt, erzähle mit meinen Fotos Geschichten. Und mir ist Respekt wichtig, gerade vor den Menschen die ich fotografiere. Dazu gehört auch, dass ich mich auf einer Hochzeit nicht als Showmaster in den Vordergrund spiele. Ich mag es, zwischen Euren Gästen ein bisschen in den Hintergrund zu treten. Denn es ist Euer Tag, nicht meiner. Und nur so kann ich die vielen kleinen Geschichten eines solchen Tages einfangen.

Lernt mich einfach einmal kennen! Ich freue mich auf Eure Nachricht.